July 31, 2018 / 9:23 AM / 4 months ago

Britische Autoindustrie warnt vor ungeregeltem Brexit

FILE PHOTO: Workers assemble cars at the plant for the Mini range of cars in Cowley, near Oxford, Britain June 20, 2016. REUTERS/Leon Neal/Pool/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

London (Reuters) - Die britische Autoindustrie hat vor einem ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gewarnt.

Ein solcher Schritt sei keine Option und würde der Branche nicht nur in Großbritannien sondern auch in Europa schweren Schaden zufügen, erklärte der Chef des Industrieverbandes SMMT, Mike Hawes, am Dienstag. Die Autohersteller seien zunehmend besorgt darüber, dass es keine Klarheit über den Brexit gebe. Auch die Verbraucher hätten unter einem ungeregelten Austritt zu leiden, erklärte Hawes. In Großbritannien hängen mehr als 850.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt an der Automobilindustrie.

Weniger als acht Monate vor den EU-Austritt hat Premierministerin Theresa May noch keinen Vorschlag vorgelegt, der sowohl in ihrer eigenen Partei als auch für die EU akzeptabel ist. Sollte es keine Austrittsvereinbarung geben, würden für die Handelsbeziehungen von Großbritannien zur EU die Regeln der Welthandelsorganisation WTO gelten. Dies könnte bedeuten, dass die EU Zölle von rund zehn Prozent auf britische Autoexporte erhebt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below