Reuters logo
Furcht vor Personalengpässen trübt Stimmung britischer Dienstleister
29. August 2017 / 09:14 / vor einem Monat

Furcht vor Personalengpässen trübt Stimmung britischer Dienstleister

Workers cross London Bridge during the morning rush hour in London, August 16, 2017. REUTERS/Toby Melville

London (Reuters) - Angesichts drohender Personalengpässe wegen des Brexit schwindet der Optimismus unter den britischen Dienstleistern.

Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Industrieverbands CBI hervor. Viele der 167 befragten Unternehmen treibt die Sorge um, dass im Zuge des geplanten EU-Ausstiegs Großbritanniens ausländisches Personal knapp wird. Jüngste Daten nähren diese Furcht: Die Zahl der Zuwanderer auf der Insel ist nach dem Votum für einen EU-Austritt auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren gesunken. In den zwölf Monaten bis März ging die Netto-Zuwanderung um 81.000 auf 246.000 zurück. Der größte Rückgang sei bei EU-Bürgern aus den osteuropäischen Ländern, darunter Polen und Ungarn, festzustellen. Hinzu kommt, dass viele EU-Bürger aus Großbritannien wieder abwandern.[nL8N1LA3AS]

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below