February 21, 2011 / 6:54 AM / 8 years ago

Spirituosenkonzern Diageo schluckt Raki-Brennerei

London (Reuters) - Der weltgrößte Spirituosen-Hersteller Diageo kauft den türkischen Raki-Produzenten Mey Icki.

Der britische Produzent von Johnnie-Walker-Whisky und Smirnoff-Wodka legt für die Nummer Eins am Bosporus umgerechnet 1,5 Milliarden Euro auf den Tisch, wie er am Montag mitteilte. Mey Icki gehört den Beteiligungsgesellschaften TPG Capital LP und Actera. Das Geschäft soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden.

Im Dezember hatte die Nachrichtenagentur Reuters von eingeweihten Personen erfahren, dass Diageo über einen Kauf von Mey Icki verhandelt. Der Spirituosenspezialist will damit sein Geschäft in den schnell wachsenden Schwellenländern ausbauen, wo der Konzern bislang rund einen Drittel seines Gewinns erwirtschaftet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below