January 6, 2020 / 10:52 AM / 17 days ago

Johnsons klarer Wahlsieg bessert Stimmung britischer Dienstleister

Britain's Prime Minister Boris Johnson waves as he arrives at Downing Street after the meeting with the Queen at the Buckingham Palace to ask for permission to form a government, in London, Britain, December 13, 2019. REUTERS/Dylan Martinez

London (Reuters) - Der klare Wahlsieg des britischen Premierministers Boris Johnson hat die Laune der Dienstleister im Vereinigten Königreich aufgehellt.

Die Service-Branche blickte im Dezember so optimistisch in die Zukunft wie seit September 2018 nicht mehr, wie aus einer am Montag veröffentlichten Markit-Umfrage unter rund 650 Unternehmen hervorgeht. Das Neugeschäft zog erstmals seit vier Monaten wieder an. Allerdings lag der gesamte IHS Markit/CIPS-Einkaufsmanagerindex zum Jahresschluss bei 50,0 Punkten und signalisiert damit stagnierende Geschäfte. Wachstum zeigt das Barometer erst bei über 50 Zählern an. Vorläufige Dezember-Zahlen, die noch nicht das Wahlergebnis widerspiegeln, lagen bei 49,0 Punkten, nach 49,3 Zählern im November.

Johnsons Konservative hatten die Unterhauswahlen vom 12. Dezember deutlich vor der oppositionellen Labour-Partei gewonnen. Viele Unternehmen setzen nun auf mehr Klarheit in der Brexit-Frage und hoffen auf bessere Planungssicherheit. Johnson dürfte den EU-Ausstieg zum 31. Januar auf den Weg bringen. Die politische Landschaft sei nun besser vorhersehbar, sagte Markit-Ökonom Tim Moore.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below