November 12, 2019 / 3:47 PM / 23 days ago

RWE liefert in Großbritannien Ökostrom an E.ON

The logos of RWE and E.ON are seen before a joint news conference of the two German utilities after unveiling plans for an asset swap deal which will break up RWE's Innogy unit in Essen, Germany March 13, 2018. REUTERS/Wolfgang Rattay

Düsseldorf (Reuters) - Die Rivalen E.ON und RWE haben in Großbritannien einen Stromliefervertrag unterzeichnet.

E.ON beziehe danach von RWE Renewables für die kommenden zweieinhalb Jahre Strom Ökostrom aus über 20 Windparks, teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Dadurch könnten sämtliche 3,3 Millionen Privatkunden von E.ON auf der Insel komplett mit Ökostrom versorgt werden. E.ON habe dies seinen Kunden bereits Anfang des Jahres zugesagt.

Der Strom stamme aus Windparks, die von RWE betrieben werden, erläuterten die Konzerne. Errichtet worden seien sie ursprünglich von E.ON. Im Oktober seien sie jedoch im Zuge des Innogy-Deals an RWE übergegangen. Die Konzerne haben gemeinsam die RWE-Ökostromtochter Innogy zerschlagen. E.ON hat sich damit aus der Stromproduktion zurückgezogen und das Vertriebs- und Netzgeschäft von Innogy übernommen. RWE wiederum hatte das Ökostromgeschäft der Tochter und das von E.ON erworben. Der Energieriese, der lange Zeit vor allem auf Atom-, Kohle- und Gaskraftwerke gesetzt hat, will sich dadurch zu einem führenden Ökostromproduzenten wandeln.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below