September 3, 2019 / 5:15 AM / 15 days ago

Einzelhandelsumsatz stagniert in Großbritannien vor Brexit

London (Reuters) - Die Umsätze im britischen Einzelhandel treten Umfragen zufolge wenige Wochen vor dem geplanten Brexit auf der Stelle, weil viele Käufer nicht dringend notwendige Anschaffungen einschränken.

Das Umsatzwachstum sei im August auf Null gefallen, nachdem es bereits im Juli mit nur 0,3 Prozent den für diesen Monat niedrigsten Anstieg verzeichnet hatte, teilte der Einzelhandelsverband am Dienstag mit. Über die vergangenen zwölf Monate betrachtet verlangsamte sich das Umsatzwachstum auf 0,4 Prozent, den geringsten Wert, seit der Verband 1995 mit der Datenerhebung begann.

Jeder fünfte befragte Haushalt in Großbritannien hamstert unterdessen Güter des täglichen Bedarfs, um sich auf Engpässe nach dem Brexit einzustellen, wie eine Umfrage von Barclaycard ergab. Ganz oben auf der Liste stünden Konserven, Haushaltsgüter und getrocknete Lebensmittel. Die britischen Verbraucher waren eine Stütze für die Wirtschaft des Landes seit dem Brexit-Referendum 2016 und machten mit ihrem Konsum einen Teil der wegfallenden Unternehmensinvestitionen wett. Die zuletzt zunehmende Ausgabenzurückhaltung der Haushalte erhöht nun nach Einschätzung von Wirtschaftsexperten das Risiko einer Rezession.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below