July 28, 2020 / 10:53 AM / 6 days ago

Barometer - Kassen der britischen Einzelhändler füllen sich im Juli wieder

A woman walks past a Marks & Spencer store at Oxford Street, amid the outbreak of the coronavirus disease (COVID-19), in London, Britain, July 20, 2020. REUTERS/Henry Nicholls

London (Reuters) - Die Umsatzlage des britischen Einzelhandels hat sich nach der schrittweisen Öffnung der Wirtschaft auf der Insel im Juli deutlich verbessert.

Das von dem Industrieverband CBI ermittelte Barometer stieg per Saldo auf plus 4 Prozent von minus 37 Prozent im Juni. Dies ist der höchste Wert seit April 2019. Zugleich signalisiert das Barometer, dass zum Vorjahr nur ein kleines Umsatzplus heraussprang. “Es ist großartig zu sehen, dass sich die Umsätze diesen Monat stabilisiert haben, aber das ist nicht die ganze Wahrheit”, sagte CBI-Chefökonomin Rain Newton-Smith am Dienstag. Es gebe Gewinner und Verlierer der Krise und für einige Firmen sehe es düster aus, warnte die Expertin. Die Branche wurde von der Virus-Krise hart getroffen und hat mit einer Welle von Entlassungen darauf reagiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below