June 3, 2019 / 10:30 AM / 3 months ago

Johnson - Brexit kommt in jedem Fall am 31. Oktober

Former British Foreign Secretary Boris Johnson, who is running to succeed Theresa May as Prime Minister, leaves his home in London, Britain, May 30, 2019. REUTERS/Hannah McKay

London (Reuters) - Der als Favorit für die Nachfolge der britischen Premierministerin Theresa May geltende frühere Außenminister Boris Johnson legt sich auf einen Brexit Ende Oktober fest.

“Wenn ich reinkomme, werden wir rauskommen, mit oder ohne Abkommen, am 31. Oktober”, sagte er in einem am Montag via Twitter veröffentlichten Video. Johnson sprach sich für niedrigere Steuern sowie höhere Investitionen in Bildung, Infrastruktur und Gesundheitswesen aus. “Jetzt ist es Zeit, unsere Gesellschaft und unser Land zu einen.” Das Video ist sein Startschuss im Rennen um das Amt des Premierministers.

Die bisherige Amtsinhaberin Theresa May hat ihren Rücktritt für Freitag angekündigt. Johnson gilt bei den Buchmachern des Landes als Favorit für die Nachfolge. Auch US-Präsident Donald Trump hat sich für den früheren Außenminister ausgesprochen: Dieser wäre ein sehr guter Premierminister, sagte Trump der Zeitung “The Sun”. Der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn warf dem US-Präsidenten daraufhin Einmischung in innere Angelegenheiten vor.

Trump besucht derzeit Großbritannien zum Auftakt seiner Europareise. An diesem Montag wollte er die Queen bei einem Staatsbankett treffen. Für Dienstag sind Gespräche mit May geplant.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below