August 9, 2018 / 1:16 PM / 8 days ago

Konservative Partei prüft nach Protesten Johnsons Burka-Äußerungen

London (Reuters) - Dem ehemaligen britische Außenminister Boris Johnson drohen nach abwertenden Äußerungen über Burkas Strafmaßnahmen seiner Konservativen Partei.

FILE PHOTO: Britain's Foreign Secretary Boris Johnson walks to Downing Street in London, June 26, 2018. REUTERS/Toby Melville/File Photo

Es seien mehrere Beschwerden eingegangen, die von einem unabhängigen Gremium bei der Bewertung der Aussagen durch ein unabhängiges Gremium berücksichtigt werden würden, hieß es am Donnerstag in Parteikreisen. Ein Parteisprecher erklärte, die Untersuchung möglicher Verstöße gegen Statuten der Partei seien ein vertraulicher Vorgang.

Johnson hatte den Ganzkörperschleier als lächerliches und der Unterdrückung dienendes Kleidungsstück bezeichnet. Frauen würden darin wie Briefkästen oder Bankräuber aussehen. Die Äußerungen sorgten bei anderen Politikern und unter muslimischen Gruppen für Empörung. In der Konservativen Partei können Verstöße gegen die selbstgesetzten Regeln bis zum Ausschluss aus der Partei führen.

Johnson hatte im Streit über die Brexit-Politik das Kabinett von Premierministerin Teresa May verlassen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below