May 18, 2018 / 8:09 AM / 4 days ago

Lloyds verkauft irische Hypotheken mit Verlust an Barclays

London (Reuters) - Die britische Großbank Lloyds hat ein milliardenschweres Paket an Immobilienkrediten mit Verlust an den Wettbewerber Barclays verkauft.

A pedestrian passes the head office of the Lloyds Banking Group in central London August 5, 2009. Britain's Lloyds Banking Group sank to a 4 billion pounds ($6.8 billion) loss in the first half, battered by a surge in bad debts from its HBOS business, but the bank told investors it was through the worst. REUTERS/Stefan Wermuth (BRITAIN BUSINESS)

Barclays zahlt rund vier Milliarden Pfund (4,6 Milliarden Euro) für das 4,3 Milliarden Pfund schwere Paket an irischen Wohnbauhypotheken, wie Llodys am Freitag mitteilte. Darunter befinden sich faule Kredite im Volumen von 300 Millionen Pfund. Für den Verkauf nimmt Lloyds einen Verlust von 110 Millionen Pfund vor Steuern hin, der im ersten Halbjahr verbucht wird.

Lloyds will sich stärker auf das Geschäft in Großbritannien konzentrieren und das Kapitalpolster stärken. Die Kernkapitalquote steige durch den Verkauf um etwa einen Viertelprozentpunkt, erklärte die Bank. Nun habe man kaum noch irische Kredite im Portfolio. Im vergangenen Jahr brockten die nun veräußerten Hypotheken dem Institut einen Verlust vor Steuern von rund 40 Millionen Pfund ein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below