for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Britischer Versicherer RSA vor Verkauf - Offerte über 7,2 Mrd Pfund

FILE PHOTO: The logo of British insurance group RSA outside its London offices, December 13, 2013. REUTERS/Toby Melville/File Photo

London (Reuters) - Der britische Versicherer RSA steht vor dem Verkauf. Ein Konsortium aus dem kanadischen Versicherer Intact Financial und dem dänischen Versicherer Tryg habe eine Offerte über 7,2 Milliarden Pfund (umgerechnet acht Milliarden Euro) abgegeben, teilte RSA mit.

Der britische Versicherer empfahl seinen Aktionären, die Offerte anzunehmen. RSA ist neben Großbritannien auch in Kanada, Skandinavien und Irland stark vertreten.

Bei einem Erfolg der Offerte würde RSA zerschlagen. Der Versicherer Tryg, der 4,2 Milliarden Pfund zahlt, würde das Geschäft in Schweden und Norwegen übernehmen sowie gemeinsam mit Intact die RSA-Tochter in Dänemark besitzen. Intact würde für seine drei Milliarden Pfund das RSA-Geschäft in Großbritannien, Kanada und anderen internationalen Märkten erhalten.

Die Konzerne hatten bereits Anfang November die Übernahmepläne öffentlich gemacht und seitdem über die Details verhandelt. Mit 685 Pence je Aktie liegt der Übernahmepreis um 51 Prozent über dem Schlusskurs vom 4. November. Am Mittwoch stieg die RSA-Aktie um vier Prozent auf 672 Pence.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up