April 4, 2018 / 6:55 AM / 23 days ago

Putin setzt in Skripal-Krise auf Treffen der Chemiewaffen-Organisation

Ankara (Reuters) - Russlands Präsident Wladimir Putin setzt in der Krise um den in Großbritannien vergifteten Ex-Spion Sergej Skripal auf ein Treffen der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW).

Russian President Vladimir Putin delivers a speech during groundbreaking ceremony of the Akkuyu Nuclear Power Plant through videolink, at the Presidential Palace in Ankara, Turkey April 3, 2018. Sputnik/Mikhail Klimentyev/Kremlin via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY.

Er hoffe, dass bei der Sondersitzung ein Schlussstrich gezogen werden könne, sagte Putin am Dienstag bei einem Besuch in der türkischen Hauptstadt Ankara. Die OPCW kommt am Mittwoch auf Antrag Russlands in Den Haag zusammen, um über den Fall zu sprechen.

Die britische Regierung wirft Präsident Putin vor, hinter dem Anschlag auf den Ex-Spion und dessen Tochter am 4. März im englischen Salisbury zu stecken. Russland weist dies zurück. Der Anschlag hat die ohnehin schon angespannten Beziehungen zwischen Russland und dem Westen zusätzlich massiv belastet. So wiesen westliche Staaten etwa 130 russische Diplomaten aus.

Das Forschungszentrum des britischen Verteidigungsministeriums hat nach eigenen Angaben bislang allerdings keine Beweise dafür gefunden, dass das bei dem Anschlag verwendete Nervengift in Russland hergestellt wurde. Die Wissenschaftler hätten festgestellt, dass es sich um das Präparat Nowitschok gehandelt habe, ein zur militärischen Verwendung gedachtes Nervengift. Nowitschok wurde vom sowjetischen Militär in den 1970er und 80er Jahren entwickelt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below