May 4, 2020 / 8:29 AM / 24 days ago

Umfrage - Britische Großunternehmen erwarten ein Fünftel weniger Umsatz

FILE PHOTO: Pedestrians walk along the Southbank in view of skyscrapers in the financial district in London, Britain February 17, 2020. REUTERS/Simon Dawson/File Photo

London (Reuters) - Die großen britischen Unternehmen rechnen in diesem Jahr infolge der Corona-Krise mit einem Umsatzeinbruch von gut einem Fünftel.

Im Schnitt erwarten sie ein Ergebnis von 22 Prozent unter ihren vor der Krise gefertigten Umsatzprognosen, geht aus der am Montag veröffentlichten Umfrage der Wirtschaftsprüfer von Deloitte unter den Finanzchefs der 100 größten Konzerne hervor. Die meisten Top-Manager erwarten mindestens ein Jahr lang keine Rückkehr auf Vorkrisenniveau. “Die Finanzchefs gehen davon aus, dass sich der Lockdown im Mai und Juni lockert und sich die Nachfrage in ihren Branchen im Laufe dieses Jahres zu erholen beginnt”, sagte Deloitte-Chefökonom Ian Stewart. “Es ist jedoch nicht zu erwarten, dass es schnell wieder zu einer Erholung kommt.”

Die britische Regierung hat nach einigem Zögern am 23. März einen landesweiten Lockdown verhängt. Ihre Prognostiker befürchten, dass die Wirtschaftsleistung im laufenden zweiten Quartal um mehr als ein Drittel einbrechen kann. 2020 insgesamt wird ein Minus von bis zu 13 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt erwartet.

Bislang sind fast 30.000 Menschen mit Covid-19 in britischen Krankenhäusern und Pflegeheimen gestorben. Damit gehört Großbritannien zu den weltweit am stärksten betroffenen Ländern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below