June 4, 2018 / 6:07 AM / in 5 months

Ausbruch des Feuervulkans in Guatemala - Tote und Verletzte

Guatemala-Stadt (Reuters) - Der schwerste Ausbruch des Feuervulkans in Guatemala seit Jahrzehnten hat mindestens 25 Menschen das Leben gekostet.

Firefighters pray after Fuego volcano erupted violently in San Juan Alotenango, Guatemala June 3, 2018. REUTERS/Luis Echeverria

Zudem seien bisher fast 300 Verletzte gezählt worden, teilten die Behörden des zentralamerikanischen Landes am Sonntag mit. Aus dem “Volcan de Fuego” ergoss sich glühend heiße Lava über eine Strecke von acht Kilometern. Die Rettungseinsätze mussten zeitweise unterbrochen werden, weil sie zu gefährlich gewesen wären. Zuvor waren mehr als 3000 Bewohner der Region rund um den Berg in Sicherheit gebracht worden. Über dem Vulkan stand eine schwarze Rauchsäule. Ascheregen ging auch in der rund 40 Kilometer entfernten Hauptstadt Guatemala-Stadt nieder. Dort wurde der internationalen Flughafen geschlossen.

Präsident Jimmy Morales berief sein Kabinett zu einer Krisensitzung ein. Es war bereits der zweite Ausbruch des Feuervulkans in diesem Jahr und der schwerste seit 40 Jahren. In der Nähe des Bergs liegt auch die bei Touristen beliebte Stadt Antigua mit ihren Gebäuden aus der spanischen Kolonialzeit.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below