April 13, 2011 / 7:16 AM / 8 years ago

Ägyptens Ex-Präsident Mubarak in Untersuchungshaft

A protester wears a mask depicting ousted Egyptian president Hosni Mubarak during a protest in Tahrir square, April 8, 2011. REUTERS/Mohamed Abd El-Ghany

Kairo (Reuters) - Gegen Ägyptens früheren Präsidenten Husni Mubarak ist für 15 Tage eine Untersuchungshaft angeordnet worden.

Er soll sich aber in einem Krankenhaus befinden. Das staatliche Fernsehen berichtete am Mittwoch weiter, seine Söhne Alaa und Gamal seien ebenfalls festgenommen worden. Auch in Justizkreisen war von einer Untersuchungshaft für den 82-Jährigen die Rede. In Sicherheitskreisen wurden widersprüchliche Angaben über das weitere Vorgehen gemacht. Unterschiedliche Informationen gab es auch über den Gesundheitszustand des Ex-Präsidenten. Am Dienstag war Mubarak nach einem Verhör zu Korruptionsvorwürfen mit Herzproblemen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Reformpolitiker begrüßten die Festnahme Mubaraks. Damit werde der Verdacht beseitigt, dass die aus Militärs gebildete Übergangsregierung mit ihm gemeinsame Sache mache, sagte der Politikwissenschaftler Hassan Nafaa. Ein Sprecher einer prodemokratischen Jugendbewegung sagte, der Militärrat habe mit dem Schritt auf die jüngsten Proteste reagiert. Auch der Politikexperte Fahmi Hueidi erklärte: “Die Armee hat dem Druck der Bevölkerung nachgegeben, Mubarak und seiner Familie der Gerechtigkeit zuzuführen.” Der Präsident hat ein Fehlverhalten während der drei Jahrzehnte seiner Amtszeit bestritten.

Was mit Mubarak weiter geschehen soll war zunächst unklar. Ein Mitglied der Sicherheitskräfte sagte der Nachrichtenagentur Reuters, er solle in Scharm al-Scheich bleiben, wo er sich seit seinem Sturz Mitte Februar aufhält. Ein anderer erklärte dagegen, dass Mubarak für weitere Ermittlungen nach Kairo gebracht werden könnte. Über Mubaraks Gesundheitszustand hatte es in den vergangenen Jahren wiederholt Spekulationen gegeben. Im März 2010 war er nach einer Operation wegen Galenblasenkrebses in Deutschland behandelt worden.

Am Freitag hatten Hunderttausende Ägypter auf dem zentralen Tahrir-Platz in Kairo ein Verfahren gegen Mubarak gefordert. Die Armee löst am Dienstag Proteste mit Gewalt auf. Seit dem Sturz Mubaraks hat die Armee die Kontrolle über Ägypten übernommen. Die Militärführung hat demokratische Reformen angekündigt sowie eine Schrittweise Übergabe der Macht an eine zivile Regierung.

- von Marwa Awad und Sarah Mikhail -

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below