March 18, 2014 / 1:58 PM / 5 years ago

Ägyptisches Gericht verurteilt Polizisten nach Islamisten-Tod

Kairo (Reuters) - Ein ägyptisches Gericht hat einen Polizisten wegen des Todes von Angehörigen der Muslimbruderschaft in Polizeigewahrsam zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.

Der Beamte muss für zehn Jahre hinter Gitter und wurde zusätzlich zu Zwangsarbeit verurteilt, wie staatliche Medien und Justizkreise am Dienstag berichteten. Weitere Polizisten wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt. Das Gericht befand die Angeklagten der fahrlässigen Tötung und der extremen Vernachlässigung ihrer Amtspflichten schuldig.

Das Urteil bezog sich auf den Tod von 37 Muslimbrüdern im vergangenen Jahr. Damals hatte das Innenministerium erklärt, die Männer seien bei einem Gefängnisausbruch gestorben. Aus Justizkreisen hatte es aber geheißen, die Islamisten seien in völlig überfüllte Polizeifahrzeuge gepfercht worden und darin erstickt.

Seit der Machtübernahme durch die Armee gehen staatliche Behörden mit großer Härte gegen die Muslimbrüder vor, aus deren Reihen der erste freigewählte Präsident Mohamed Mursi stammt. Mursi sitzt wie tausende seiner Anhänger im Gefängnis, hunderte Islamisten wurden im vergangenen Jahr von Polizisten und Soldaten bei Protesten gegen Mursis Entmachtung getötet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below