August 15, 2013 / 11:25 AM / 6 years ago

Ministerium - Totenzahl in Ägypten auf 525 gestiegen

Kairo (Reuters) - Die ägyptischen Behörden haben die Zahl der bei den jüngsten Ausschreitungen Getöteten erneut heraufgesetzt.

Insgesamt seien 525 Menschen ums Leben gekommen, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. Vermutlich ist das aber nicht die endgültige Ziffer, denn in der Regel registriert das Ministerium nur die Toten, die in Krankenhäuser eingeliefert wurden. Allein in einer Moschee unweit eines der beiden am Vortag in Kairo geräumten Protestlager waren Augenzeugen zufolge an die 250 Leichen zusammengetragen worden. Die Toten seien direkt von dem aufgelösten Camp in das Gotteshaus gebracht worden, sagte die ägyptische Direktorin der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, Heba Morajef, unter Berufung auf Ärzte vor Ort. Die Muslimbrüder sprachen schon am Mittwoch von 2000 Toten.

Die Sicherheitskräfte hatten am Mittwoch die Zeltlager von Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi in Kairo gewaltsam geräumt. In der Folge kam es zu Ausschreitungen in zahlreichen anderen Städten, darunter auch in Suez. Die Behörden überstellten am Donnerstag staatlichen Medien zufolge 84 Menschen an das Militär. Ihnen wird vorgeworfen, in Suez gemordet und Kirchen niedergebrannt zu haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below