November 29, 2018 / 1:29 PM / 14 days ago

Trump - Im Handelsstreit mit China steht noch langer Weg bevor

U.S. President Donald Trump and China's Premier Li Keqiang (not pictured) meet at the Great Hall of the People in Beijing, China, November 9, 2017. REUTERS/Thomas Peter

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump rechnet nicht mit einer raschen Beilegung der Probleme im Handel mit China.

Die Zölle auf chinesische Importe brächten den USA zwar bereits Milliardensummen ein, aber “es steht noch ein langer Weg bevor”, twitterte Trump am Donnerstag. In diesem Zusammenhang forderte er erneut von Unternehmen, in den USA zu produzieren, um Importabgaben zu vermeiden.

Trump will sich am Samstag am Rande des Gipfels der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) in Argentinien mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping treffen, um über eine Lösung im Handelsstreit zu beraten. Er wirft China unfaire Handelspraktiken vor uns hat mit weiteren Zölle auf Importe aus der Volksrepublik gedroht, sollte es keinen Fortschritte geben. Beide Seiten haben sich bereits mit Strafzöllen überzogen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below