September 27, 2018 / 10:57 AM / 3 months ago

WTO - Handelsstreit bremst Wachstum des globalen Warenaustauschs

FILE PHOTO: The World Trade Organization (WTO) headquarters are pictured in Geneva, Switzerland, July 26, 2018. REUTERS/Denis Balibouse/File Photo

Genf (Reuters) - Der von US-Präsident Donald Trump angezettelte Handelsstreit hat im internationalen Warenaustausch 2018 bereits deutliche Spuren hinterlassen.

Der Welthandel wachse langsamer als noch im April erwartet, teilte die Welthandelsorganisation (WTO) am Donnerstag in Genf mit. Auch für das kommende Jahr reduzierte sie ihre Prognosen. Insgesamt seien die direkten wirtschaftlichen Auswirkungen aber noch gering.

Nach Einschätzung der WTO wächst der globale Handel 2018 um 3,9 Prozent. Im April war sie noch von 4,4 Prozent ausgegangen. Für 2019 reduzierte sie die Erwartung auf ein Plus von 3,7 von zuvor 4,0 Prozent. Darin spiegelten sich die Risiken wider, die sich bereits im Frühjahr abgezeichnet hätten.

Trump hat mit der Begründung eines unausgewogenen Handels mit China Einfuhrzölle in Milliardenhöhe verhängt. Auf diese Weise will er das Handelsdefizit der USA verringern. China hat seinerseits mit Gegenmaßnahmen reagiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below