August 23, 2019 / 6:19 AM / 25 days ago

Gewerkschafter kritisieren Entlassungen wegen Protesten in Hongkong

A Cathay Pacific plane lands at Hong Kong airport after it reopened following clashes between police and protesters, in Hong Kong, China August 14, 2019. REUTERS/Thomas Peter

Hongkong (Reuters) - In Hongkong wächst die Furcht vor zunehmenden Repressalien Chinas.

Der Gewerkschaftsbund forderte die heimische Fluggesellschaft Cathay Pacific nach der Entlassung einer führenden Gewerkschafterin am Freitag auf, das harte Vorgehen gegen die Belegschaft im Zuge der Massenproteste zu stoppen. 14 Mitarbeiter seien deswegen entlassen worden, darunter die Chefin der Flugbegleitervereinigung bei Cathay, Rebecca Sy. Sie geht davon aus, dass sie gefeuert wurde, nachdem Manager ihre Facebook-Einträge gesehen hatten. Das kanadische Konsulat in Hongkong untersagt seinen Beschäftigten Reisen nach China, nachdem ein Mitarbeiter des britischen Konsulats dort festgenommen worden war. YouTube sperrte 210 Kanäle auf der Videoplattform, die nach Angaben des Google-Konzerns Alphabet offenbar koordiniert Stimmung gegen die Hongkonger Proteste gemacht hatten. Ähnlich waren zuvor Twitter und Facebook vorgegangen.

Der Hongkonger Gewerkschaftsverband kritisierte die Entlassung Sys als “himmelschreienden Akt der Unterdrückung”. Sy erklärte, ihr sei kein Grund für ihre Entlassung mitgeteilt worden. “Alle Mitarbeiter haben Angst, nicht nur die Flugbegleiter, sondern sogar das Management”, sagte die Flugbegleiterin, die 17 Jahre bei dem Unternehmen gearbeitet hatte. Vergangene Woche war bereits Cathay-Chef Rupert Hog überraschend zurückgetreten.

Unter den Unternehmen in Hongkong bekommt die Fluggesellschaft am stärksten den chinesischen Druck wegen der Proteste zu spüren. China hat den Konzern aufgefordert, Mitarbeiter zu suspendieren, die sich an den Demonstrationen beteiligen oder diese unterstützen. Piloten und Flugbegleiter werfen Vertretern der chinesischen Behörden vor, eine Kampagne politischer Denunziationen, Entlassungen und Handy-Überprüfungen gegen sie zu betreiben und damit ein Klima der Angst zu schaffen. Cathay erklärte, Sys Entlassung habe nichts mit ihrer Tätigkeit als Gewerkschafterin zu tun.

KANADA VERBIETET KONSULATSMITARBEITERN CHINA-REISEN

Das kanadische Konsulat in Hongkong untersagte seinen Beschäftigten Reisen nach China. Einen Grund für die neuen Regelungen nannte es nicht. Am Mittwoch hatte Chinas Außenministerium bestätigt, dass ein chinesischer Mitarbeiter des britischen Konsulats in der Grenzmetropole Shenzhen wegen Verstößen gegen Bestimmungen zur öffentlichen Sicherheit worden festgenommen war.

Google erklärte, das Unternehmen teile die Beobachtungen von Twitter und Facebook in Bezug auf China und habe die YouTube-Kanäle deshalb blockiert. Der Konzern äußerte sich allerdings nicht dazu, wo die mutmaßlichen Kampagnen gegen die Proteste ihren Ausgang nahmen. Die chinesische Regierung hat auf dem Festland den Zugriff auf Twitter, Facebook und YouTube gesperrt. In Hongkong sind die Dienste dagegen bislang zugänglich.

Hongkong bereitet sich auf zahlreiche weitere Demonstrationen am Wochenende vor, darunter einen “Stresstest” für den Flughafen. Vergangene Woche musste der Flughafen wegen der Proteste vorübergehend den Betrieb einstellen. In Hongkong demonstrieren seit Wochen Hunderttausende Menschen. Sie fürchten eine Beschneidung ihrer Rechte durch China und werfen Regierungschefin Carrie Lam eine zu große Nähe zur kommunistischen Regierung in Peking vor. Die frühere britische Kronkolonie Hongkong ist seit 1997 chinesische Sonderverwaltungszone, deren Einwohner größere persönliche Freiheiten genießen als in der Volksrepublik.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below