July 17, 2020 / 12:29 PM / 25 days ago

Polizei in Hongkong nimmt pro-demokratischen Politiker fest

Pro-democracy activist Tam Tak-chi holds a yellow umbrella, the symbol of the Occupy Central movement, as he is escorted away by police after confronting government supporters as Chief Secretary Carrie Lam is pictured on a giant television screen during a promotional event she led on electoral reform, in Hong Kong, China April 25, 2015. The Hong Kong government has published a long-awaited electoral blueprint for selecting the city's next leader, a plan enshrining China's desire for a tightly controlled poll that has angered activists and stoked talk of fresh protests. REUTERS/Tyrone Siu

Hongkong (Reuters) - In Hongkong hat die Polizei einen pro-demokratischen Politiker festgenommen, der sich bei der Parlamentswahl im September um einen Sitz bewerben will.

Dem 47-jährigen Tam Tak Chi wurde am Freitag unter anderem Anstiftung zur Teilnahme an einer verbotenen Versammlung vorgeworfen. Tam ist der Vize-Präsident der Partei “People Power” und hat früher als Hörfunk-Moderator gearbeitet. Er hat sich in einer von der Opposition organisierten inoffiziellen Vorwahl durchgesetzt, bei der am Wochenende die aussichtsreichsten Kandidaten für die Parlamentswahl in der chinesischen Sonderverwaltungszone gekürt wurden. Wenige Tage zuvor hatten die chinesische Behörden und die Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, die Vorwahlen als widerrechtlich eingestuft. Ihrer Darstellung nach verstoßen sie gegen das jüngst erlassene und auch international umstrittene sogenannte Sicherheitsgesetz, das die Autonomie Hongkongs beschneidet. Die Registrierung für die Wahl beginnt am Samstag.

Tam sagte vor Reportern, die gegen ihn erhobenen Vorwürfe hätten nichts mit dem Sicherheitsgesetz zu tun. Die Polizei teilte mit, der Vorwurf der Anstiftung zur Demonstration stehe in Zusammenhang mit Protesten im Januar. Weswegen Tam auch Störung der öffentlichen Ordnung und Aufruhr vorgeworfen werden, ließ die Polizei offen. Tam zufolge sind dafür Beschimpfung der Polizei und das Skandieren des Slogans “Befreit Hongkong” der Hintergrund. Ein solcher Slogan ist strafbar nach dem neuen Gesetz, das allerdings nicht rückwirkend gilt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below