Reuters logo
Mindestens 35 Tote bei Massenpanik in indischem Tempel
30. September 2008 / 05:20 / in 9 Jahren

Mindestens 35 Tote bei Massenpanik in indischem Tempel

Neu-Delhi (Reuters) - Bei einer Massenpanik in einem indischen Tempel sind mindestens 35 Menschen getötet worden.

Mehr als 150 weitere Menschen seien verletzt, sagte am Dienstag Gulab Chand Kataria, Innenminister des Bundesstaates Rajasthan. Er machte zunächst keine Angaben, was die Panik ausgelöst hatte.

Der Vorfall ereignete sich im hinduistischen Tempel Chamunda in der Nähe der Stadt Jodhpur. Rajasthan liegt im Westen des Landes. Im August kamen 145 Menschen bei einer Massenpanik vor einem Hindu-Tempel auf dem Gipfel eines Berges im nördlichen Bundesstaat Himachal Pradesh ums Leben. Sie wurde von Gerüchten über Erdrutsche ausgelöst. Hunderte Pilger flohen auf einem schmalen Pfad den Berg hinab und stießen dabei auf Tausende Menschen, die auf dem Weg nach oben zum Tempel waren. Im Januar 2005 wurden mindestens 265 hinduistische Pilger bei einer Massenflucht in einem abgelegenen Tempel im Bundesstaat Maharashtra getötet.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below