for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Indien - Drei Soldaten durch pakistanischen Feuerüberfall in Kaschmir getötet

A general view shows the River Neelum from the village of Jabri, in Neelum Valley, in Pakistan-administrated Kashmir, August 9, 2019. Picture taken August 9, 2019. REUTERS/Saiyna Bashir

Srinagar (Reuters) - An der Grenze zwischen Indien und Pakistan in der Kaschmir-Region sind nach Angaben der Regierung in Neu-Delhi zwei indische Soldaten durch pakistanisches Feuer getötet worden.

Die pakistanische Armee habe am Donnerstag ohne jeden Grund im Sektor Nowgam auf indische Einheiten geschossen, sagte Armee-Sprecher Rajesh Kalia. Zudem sei in der Nacht zum Donnerstag ein weiterer Soldat im Sektor Poonch durch Schüsse der pakistanischen Armee getötet worden. In beiden Fällen hätten indische Einheiten das Feuer erwidert. Von pakistanischer Seite wurde zunächst nicht Stellung zu den Angaben bezogen.

Indien und Pakistan haben seit der Unabhängigkeit von Großbritannien 1947 mehrfach Krieg wegen Kaschmir im Himalaya geführt. Beide Atomwaffen-Mächte stehen sich an einer Waffenstillstandslinie gegenüber. Indien wirft Pakistan vor, die militärischen Zwischenfälle zu nutzen, um militante Separatisten über die Grenze in den indischen Teil Kaschmirs zu schleusen. Die pakistanische Regierung weist diese Vorwürfe zurück und erklärt, nur das Volk in Kaschmir moralisch und diplomatisch zu unterstützen. In der Himalaya-Region leben wie in Pakistan hauptsächlich Muslime. Indien wird von Hindus dominiert.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up