27. August 2017 / 09:21 / vor einem Monat

Zehn Tote bei Gefechten mit Extremisten in Kaschmir

Boys paddle their cycle past a police camp after it was attacked by suspected militants on Saturday in south Kashimir's Pulwama district, August 27, 2017. REUTERS/Danish Ismail - RTX3DHVU

Srinagar (Reuters) - Bei einem Angriff auf indische Sicherheitskräfte sind nach offiziellen Angaben am Samstag in Kaschmir zehn Menschen getötet worden.

Unter den Toten seien zwei Angreifer auf ein Polizeilager in Pulwama im Süden Kaschmirs, teilte ein Polizeisprecher mit. Auch acht Polizisten seien bei dem mehrere Stunden dauernden Feuergefecht ums Leben gekommen. Die radikal-islamische Gruppe Jaish-e-Mohammad bekannte sich zu dem Überfall.

Indien hat Pakistan wiederholt vorgeworfen, Extremisten auszubilden und zu bewaffnen. Diese überschritten dann die Demarkationslinie der zwischen beiden Staaten umstrittenen Region Kaschmir. Pakistan weist die Vorwürfe zurück. Seit der Unabhängigkeit von Indien und Pakistan 1947 haben beide Länder zwei Mal Krieg um das überwiegend muslimische Kaschmir geführt.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below