November 26, 2017 / 11:23 AM / in 18 days

Drohender Vulkanausbruch auf Bali - Zehntausende in Sicherheit gebracht

Denpasar (Reuters) - Auf der indonesischen Ferien-Insel Bali wächst die Furcht vor einem massiven Vulkanausbruch.

Passengers are seen after Ngurah Rai airport closed their operation due to eruption of Mount Agung in Bali resort island, November 27, 2017 in this photo taken by Antara Foto. Antara Foto/Fikri Yusuf/ via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. MANDATORY CREDIT. INDONESIA OUT.

Die Behörden warnten vor einer unmittelbar bevorstehenden großen Eruption des Mount Agung und leiteten die Evakuierung der Umgebung ein. Rund 40.000 Menschen hätten die Gefahrenzone bereits verlassen, teilte das Katastrophenschutzministerium am Montag mit. Zehntausende weitere müssten aber noch in Sicherheit gebracht werden. Der internationale Flughafen von Bali bleibt der Inselverwaltung zufolge vorerst geschlossen. Davon betroffen waren mehr als 400 Flüge, davon fast 200 internationale Verbindungen.

Wann das wichtigste Drehkreuz für Auslandsflüge von und nach Bali wieder öffne, sei noch ungewiss, erklärte Gouverneur Made Mangku Pastika. Bereits am Sonntag hatten mehrere Airlines ihre Flüge gestrichen, nachdem wegen der anhaltenden Eruptionen die höchste Warnstufe ausgerufen worden war. Der Vulkan war zuletzt 1963 ausgebrochen. Damals starben mehr als 1000 Menschen, mehrere Dörfer wurden zerstört. Bali zieht mit seinen Stränden und Tempeln Millionen Touristen aus aller Welt an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below