February 18, 2009 / 10:44 AM / 11 years ago

Bombenexplosion in iranischer Moschee - Keine Opfer

Teheran (Reuters) - Bei der Explosion einer Geräuschbombe in einer Moschee im Osten des Iran ist einer Agenturmeldung zufolge nur geringer Sachschaden entstanden.

Opfer habe es keine gegeben, meldete die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars am Mittwoch. Der Sprengsatz sei in der Küche der Al-Ghadir-Moschee in der Stadt Sahedan versteckt gewesen. Aufgabe der Bombe sei es gewesen, Angst auszulösen, zitierte Fars einen Polizei-Vertreter.

Sahedan liegt im Osten der Islamischen Republik und ist die Hauptstadt der Unruhe-Provinz Sistan-Baluchistan an der Grenze zu Pakistan. In der Gegend kommt es häufiger zu Auseinandersetzungen zwischen iranischen Sicherheitskräften und Drogenschmugglern. Im Dezember hat eine sunnitische Rebellengruppe dort nach iranischen Angaben 16 Polizisten getötet, die sie seit einem halben Jahr als Geiseln hielt. Der Regierung in Teheran zufolge ist die Gruppe Teil der Al-Kaida, soll aber auch Unterstützung von den USA und Großbritannien erhalten haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below