October 6, 2013 / 1:34 PM / 6 years ago

Chamenei warnt Iran vor zu großem Vertrauen in die USA

Dubai (Reuters) - Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei hat die Regierung im Atomstreit vor zu großen Konzessionen an die USA gewarnt.

Die Vereinigten Staaten seien nicht vertrauenswürdig, sagte Chamenei am Wochenende in einer Rede. Zugleich hieß er jedoch die diplomatische Initiative von Präsident Hassan Ruhani gut, einschließlich seiner Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen (UN). Er habe volles Vertrauen in die iranische Diplomatie, die von den fünf UN-Vetomächten und Deutschland neue Vorschläge zur Beilegung des Streits fordert.

Einige Aspekte der USA-Reise Ruhanis seien nicht angemessen gewesen, sagte Chamenei einem iranischen Agenturbericht zufolge, nannte aber keine Einzelheiten. Während seines Aufenthalts hatte Ruhani auch mit US-Präsident Barack Obama telefoniert. Es war der erste direkte Kontakt der Staatschefs beider Länder seit der iranischen Revolution vor fast 34 Jahren. Vor der UN-Vollversammlung hatte der iranische Präsident versichert, nicht nach Atomwaffen zu streben und die Atomenergie nur zu zivilen Zwecken zu nutzen.

Ruhani erhofft sich von seinem Vorstoß eine Lockerung der Sanktionen, welche die Wirtschaft des Landes empfindlich getroffen haben. Aus Sicht eines in Teheran akkreditierten Diplomaten sind die Äußerungen Chameneis nicht überraschend. Er habe damit vor allzu hohen Erwartungen warnen wollen, weil das Verhältnis des Iran zu den USA noch immer schwierig sei.

Der Iran, die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats und Deutschland wollen am 15. und 16. Oktober in Genf einen neuen Anlauf zur Lösung des Atomstreits nehmen. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif forderte am Sonntag neue Vorschläge von der Sechser-Gruppe. Frühere Pläne der Mächte seien Vergangenheit, sagte Sarif zur Begründung. Sie müssten neue Ideen einbringen und sich von der Illusion verabschieden, dem Iran alles aufbürden zu können.

US-Präsident Obama sieht den Iran rund ein Jahr von der Fähigkeit zum Bau von Atomwaffen entfernt. Er gehe davon aus, dass sich Ruhani um ein besseres Verhältnis des Iran zur Weltgemeinschaft bemühe, sagte Obama in einem Interview der Nachrichtenagentur Associated Press.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below