July 15, 2008 / 3:39 PM / 11 years ago

Iran: Lassen uns Atomprogramm nicht abhandeln

Wien (Reuters) - Der Iran lehnt ein Abgehen von seinem Atomprogramm ab.

“Die Zeit für Verhandlungen aus der herablassenden Position der Ungleichheit ist vorbei”, schrieb Außenminister Manucher Mottaki in seiner am Dienstag öffentlich gemachten Antwort auf ein Anreizangebot von sechs Ländern. Die Welt habe sich geändert. Das iranische Volk habe eigene Pläne für sein Vorankommen und bitte andere nicht um Hilfe. Die Forderung der fünf UN-Vetomächte und Deutschlands nach einem Ende der Urananreicherung wies Mottaki zurück. “Wir haben nicht die Absicht, diesen Kurs zu ändern.”

Mottakis Brief wurde am Dienstag auf der Internetseite einer französischen Wochenzeitung veröffentlicht, und seine Echtheit in diplomatischen Kreisen bestätigt. Ein europäischer Diplomat äußerte sich enttäuscht über die Antwort auf das Anreizpaket, “die am unteren Ende unserer Erwartungen” liege. Die fünf Länder hatten der Islamischen Republik für den Verzicht auf die Urananreicherung eine umfangreiche wirtschaftliche Zusammenarbeit in Aussicht gestellt. Darauf ging Mottaki in seiner Antwort nicht ein.

Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana wird am Samstag in Genf mit dem iranischen Chefunterhändler Said Dschalili erneut über den Atomstreit reden. Die sechs Länder verdächtigen den Iran, unter dem Deckmantel der Energiegewinnung an Atomwaffen zu arbeiten. Die Führung in Teheran bestreitet die Vorwürfe.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below