April 13, 2011 / 11:17 AM / 9 years ago

Streit um Sanktionen -Iran stopp Betankung von Flugzeugen

Teheran (Reuters) - Im Streit um Sanktionen gegen den Iran holt das Land nun zum Gegenschlag aus:

Die Islamische Republik betankt nach eigenen Angaben keine Flugzeuge europäischer Fluggesellschaften mehr. Zuvor hatten mehrere Länder bereits iranischen Maschinen Treibstoff verwehrt, sagte der erste Vizepräsident Mohammad Resa Rahimi einer iranischen Zeitung vom Mittwoch zufolge. Der Boykott europäischer Airlines bei der Betankung in Teheran sei lediglich eine Reaktion auf den Tankstopp für iranische Maschinen. Berichten zufolge soll iranischen Flugzeugen in Deutschland, Großbritannien und einem Golfstaat das Auftanken verweigert worden sein.

Die Lufthansa, die einmal täglich von Frankfurt nach Teheran fliegt, rechnet ab Donnerstag mit Einschränkungen. “Wir werden ab morgen wohl nicht mehr die erwünschte Menge Kerosin in Teheran bekommen, wie viele andere Airlines in Europa wohl auch”, sagte ein Sprecher. Noch sei offen, ob die Betankung komplett eingestellt werde oder Lufthansa noch eine kleine Menge erhalte. Die größte deutsche Fluggesellschaft prüft daher, auf dem Rückweg von Teheran einen Tankstopp einzulegen.

Der Iran sieht sich seit langem mit internationalen Sanktionen konfrontiert, die wegen des umstrittenen Atomprogramms gegen die Islamische Republik verhängt wurden. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Iran europäischen Ländern Konsequenzen angedroht, sollten iranische Maschinen nicht betankt werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below