June 28, 2009 / 12:42 PM / 11 years ago

Chamenei weist westliche Kritik an Iran-Wahl als absurd zurück

Teheran (Reuters) - Irans geistlicher Führer Ajatollah Ali Chamenei hat westliche Kritik am umstrittenen Ausgang der Präsidentenwahl zurückgewiesen.

Bei einem Treffen mit Vertretern der Justiz nannte Chamenei die im Westen erhobenen Vorwürfe absurd und eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Islamischen Republik. “Mit ihren absurden Meinungsäußerungen über den Iran tun sie so, als ob alle ihre Probleme gelöst seien und nur der Iran noch Probleme habe”, zitierte der staatliche Rundfunk den Ajatollah am Sonntag.

Chamenei hat sich hinter die staatliche Entscheidung gestellt, Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad zum Sieger der Präsidentenwahl vom 12. Juni zu erklären. Dagegen laufen die unterlegenen Kandidaten Sturm. Sie werfen der Regierung Wahlfälschung vor, was diese jedoch bestreitet. Gegen die Ausrufung Ahmadinedschads zum Wahlsieger hatte es Massendemonstrationen im Iran gegeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below