October 4, 2018 / 7:22 AM / 2 months ago

Chamenei schwört Iraner auf schwierige Zeiten ein

FILE PHOTO: Iran's Supreme Leader Ayatollah Ali Khamenei speaks during Friday prayers in Tehran, September 14, 2007. REUTERS/Morteza Nikoubazl/File Photo

Genf (Reuters) - Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei hat seine Landsleute auf schwierige Zeiten eingestimmt.

“Die Lage der Nation, der Region und der Welt ist heikel, besonders für unser iranisches Volk”, sagte Chamenei am Donnerstag vor Zehntausenden Angehörigen der Basidsch-Miliz und führenden Vertretern der Revolutionsgarden in Teheran, die im staatlichen Fernsehen übertragen wurde. Er verwies insbesondere auf den Druck aus den USA sowie die wirtschaftlichen Probleme des Landes. Der Iran werde den USA einen Schlag versetzen und die Sanktionen vereiteln, sagte Chamanei.

Seit der Aufkündigung des internationalen Iran-Atomabkommens und die Wiedereinführung von Wirtschaftssanktionen durch US-Präsident Donald Trump haben sich die Spannungen zwischen beiden Ländern deutlich erhöht. Erst am Mittwoch kündigten die USA ihren Jahrzehnte alten Freundschaftsvertrag mit dem längst zum Erzfeind gewordenen Iran. Aufgrund dieses Vertrages hatte der Internationale Gerichtshof die USA dazu verurteilt, bestimmte Sanktionen wieder aufzuheben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below