July 26, 2019 / 2:25 PM / 4 months ago

Dänemark will sich an Marineeinsatz im Persischen Golf beteiligen

Gas flares from an oil production platform at the Soroush oil fields in the Persian Gulf, south of the capital Tehran, July 25, 2005. REUTERS/Raheb Homavandi/File Photo

Kopenhagen/Berlin (Reuters) - Dänemark will sich an dem von Großbritannien vorgeschlagenen Marineeinsatz im Persischen Golf zur Sicherung der Schifffahrt durch die Straße von Hormus beteiligen.

Die dänische Regierung sehe einen möglichen Beitrag zu einer solchen Initiative positiv, erklärte Außenminister Jeppe Kofod am Freitag. Nach Angaben aus Diplomatenkreisen wollen auch Frankreich und Italien den Einsatz unterstützen.

Zuletzt hatte der Iran einen britischen Tanker in der Straße von Hormus festgesetzt. Rund ein Fünftel der Öl-Transporte weltweit gehen durch die Meerenge, die den Persischen Golf mit dem Golf von Oman verbindet. Mit Maersk ist in Dänemark die größte Containerschiffsreederei der Welt zu Hause.

Die Bundesregierung hält sich eine Beteiligung noch offen. “Ob Deutschland sich beteiligt, wird man erst dann entscheiden können, wenn wir Klarheit über die Gestaltung einer solchen Mission haben”, sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) der Funke-Mediengruppe. “Erst dann wird man auch die politischen und rechtlichen Fragen beantworten können, die sich vor einer solchen Entscheidung stellen.” Die Planungen stünden noch am Anfang.

Im Fall einer militärischen Beteiligung Deutschlands müsste der Bundestag zustimmen, der Anfang September aus der Sommerpause zurückkehrt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below