January 3, 2018 / 11:10 AM / 6 months ago

Iranische Regierung mobilisiert Tausende Unterstützer

London (Reuters) - Wegen der anhaltenden regierungskritischen Protesten mobilisiert die iranische Führung ihre Unterstützer.

In mehreren Städten versammelten sich am Mittwoch Tausende Menschen zu Kundgebungen, darunter in den Großstädten Kermanschah, Ilam und Gorgan. Das Staatsfernsehen sendete Bilder von Fahnen schwenkenden Demonstranten. Andere Demonstranten trugen Bilder des geistlichen und politischen Oberhaupts Ajatollah Ali Chamenei. Bei den Protesten gegen die Regierung sind binnen sechs Tagen mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Chamenei, macht das Ausland verantwortlich.

Die regierungstreuen Demonstranten skandierten Sprechchöre wie: “Das Blut in unseren Venen ist ein Geschenk für unseren Führer.” Außerdem forderten sie, Aufständische hinzurichten. Auf Transparenten machten sie die USA, Großbritannien und Israel für die kritischen Proteste verantwortlich. Die US-Regierung hatte entsprechende Vorwürfe als “Unsinn” zurückgewiesen.

Die regierungsfeindlichen Proteste sind die schwersten seit 2009. Entzündet hatten sie sich am Unmut über die schlechte Wirtschaftslage im Land. Allein in der Hauptstadt Teheran wurden nach Angaben der Behörden mehr als 450 Menschen festgenommen. Hunderte weitere seien landesweit in Gewahrsam genommen worden.

Die Jugendarbeitslosigkeit im Iran lag 2017 bei 29 Prozent. Das Land ist der drittgrößte Ölproduzent in der Opec und fördert 3,8 Millionen Barrel Erdöl am Tag. Die Proteste beeinträchtigen das Ölgeschäft nach Angaben aus Industriekreisen bislang nicht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below