December 21, 2010 / 6:24 AM / in 9 years

Tote bei Beben im Iran - Noch hunderte Verschüttete

Teheran (Reuters) - Bei einem schweren Erdbeben im Iran sind am Montag mindestens sieben Menschen getötet und hunderte weitere verletzt worden.

Zudem seien hunderte Personen noch verschüttet, sagte der Gouverneur der Provinz Kerman der Nachrichtenagentur Mehr. Das Beben im Südosten des Landes hatte iranischen Fernsehberichten zufolge eine Stärke von 6,5 und zerstörte Gebäude in der bergigen Provinz. Der Agentur Irna zufolge gab es neben dem Hauptbeben neun Nachbeben. Dem staatlichen Fernsehen zufolge wurden mindestens drei Dörfer zerstört. Den Angaben zufolge sind Rettungsmannschaften in die Region unterwegs, die aber schwer erreichbar ist.

In der dünn besiedelten Provinz Kerman kommt es häufig zu Erschütterungen. 2003 waren etwa 30.000 Menschen bei einem Beben in der Stadt Bam ums Leben gekommen. Kerman gehört nicht zu den Gegenden im Iran, in denen Öl gefördert wird. Die Islamische Republik ist der weltweit viertgrößte Ölexporteur.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below