November 21, 2019 / 5:53 PM / in 20 days

Internet-Blockade in Teilen Teherans und einigen Provinzen beendet

An Iranian flag flutters in front of the International Atomic Energy Agency (IAEA) headquarters in Vienna, Austria September 9, 2019. REUTERS/Leonhard Foeger

Dubai (Reuters) - Im Iran haben die Behörden damit begonnen, die wegen der Proteste verhängte mehrtägige Sperre des Internets aufzuheben.

In Teilen der Hauptstadt Teheran sowie in einigen Provinzen sei die Verbindung wieder hergestellt, berichteten örtliche Medien. Das Internet, das am Wochenende blockiert wurde, werde schrittweise wieder zugänglich gemacht, schrieb die halbamtliche Nachrichtenagentur Fars. Der Nationale Sicherheitsrat, der die Sperre angeordnet hatte, habe dafür grünes Licht gegeben. Ein pensionierter Ingenieur aus Teheran sagte Reuters per Telefon, dass er wieder Zugang zum Netz habe. Allerdings konnten die Iraner nach Angaben von Bewohnern und laut Berichten von Nachrichtenagenturen vorerst nur über das Festnetz, nicht aber über Mobilfunk online gehen.

Zuvor hatten die Behörden gemeldet, dass die Proteste gegen die iranische Führung abgeebbt seien. Sie hatten sich an einer Erhöhung der Benzinpreise entzündet. Die Internet-Blockade hatte es den Demonstranten erschwert, in den sozialen Medien Unterstützung zu organisieren und verlässliche Angaben über das Ausmaß der Unruhen zu bekommen. Laut Amnesty International wurden mehr als 100 Demonstranten von Sicherheitskräften getötet. Die Regierung wies die Zahl als “spekulativ” zurück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below