August 27, 2018 / 9:28 AM / 3 months ago

Iran reklamiert Kontrolle über Golf und Straße von Hormus

FILE PHOTO: A tug boat moves cargo towards the Strait of Hormuz, in Musandam province, Oman, July 20, 2018. Picture taken on July 20, 2018. REUTERS/Hamad I Mohammed/File Photo

Beirut (Reuters) - Im Sanktionsstreit mit den USA hat der Iran die Hoheit über die weltweit wichtige Öltanker-Route vor seiner Küste für sich reklamiert.

Der Marinechef der Revolutionsgarden, Aliresa Tangsiri, sagte am Montag der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim, sein Land habe die vollständige Kontrolle über den Golf von Hormus. “Wir können die Sicherheit des Persischen Golfs garantieren, und es gibt so keine Notwendigkeit für die Anwesenheit der USA und anderen Staaten, die nicht hierher gehören.” Man kontrolliere sowie den militärischen wie den zivilen Schiffsverkehr. Die iranischen Revolutionsgarden hatten bereits mit einer Blockade der Meerenge gedroht.

Die Straße von Hormus zählt zu den maritimen Nadelöhren, deren Sperrung die Ölversorgung weltweit ins Stocken bringen und die Preise in die Höhe treiben kann. Die Seerechtslage ist unklar. Die Schiffe müssen sowohl die Gewässer Omans wie des Iran durchfahren. Nach einem UN-Abkommen steht Kriegs- wie Handelsschiffen die Durchfahrt zu. Der Iran hat diesen Vertrag zwar unterzeichnet, aber ebenso wie die USA nie ratifiziert und damit in Kraft gesetzt.

Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA sind seit dem Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Atomabkommen und der Verhängung neuer Sanktionen eskaliert. Die übrigen Partner des Vertrags, darunter Deutschland, halten am Vertrag fest und haben folglich keine Sanktionen verhängt. Irans Präsident Hassan Ruhani appellierte am Montag an diese Staaten, ihre Anstrengungen zum Erhalt des Abkommens zu beschleunigen. Laut Nachrichtenagentur IRNA macht er dies in einem Telefonat mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron deutlich. Frankreich ist ebenfalls Partner des Vertrags.

Irans oberster Führer, Ajatollah Ali Chamenei, hatte im Juli gesagt, er unterstütze, dass kein Land in der Golf-Region Öl exportieren dürfe, wenn dem Iran die Öl-Ausfuhr nicht erlaubt sei. In den USA hatte es geheißen, das Ziel sei, Irans Ölexporte zum Erliegen zu bringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below