May 15, 2018 / 2:19 PM / 12 days ago

Merkel sieht Einschnitt in EU-US-Beziehungen

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht durch die amerikanische Kündigung des Atomabkommens mit dem Iran eine Zäsur in den transatlantischen Beziehungen.

U.S. President Donald Trump and Germany's Chancellor Angela Merkel leave after a joint news conference in the East Room of the White House in Washington, U.S., April 27, 2018. REUTERS/Brian Snyder

“Wir haben einen Einschnitt erlebt in den deutsch-amerikanischen, in den europäisch-amerikanischen Beziehungen”, sagte Merkel am Dienstag auf dem DGB-Kongress in Berlin. Die Europäer seien keineswegs blind und sähen sowohl die Schwächen des Abkommens als auch die Bedrohung, die Iran mit seinem Engagement in Syrien für Israel darstelle. “Aber wir glauben trotzdem, dass wir mit dem Abkommen bessere Voraussetzungen hätten, mit Iran über weitere Abkommen zu sprechen als ohne Abkommen, das einstimmig im UN-Sicherheitsrat beschlossen wurde”, sagte sie. Die Europäer wollten deshalb an dem Vertrag festhalten.

Die Außenminister der EU-Unterzeichnerstaaten Deutschland, Frankreich und Großbritannien beraten am Abend mit dem iranischen Außenminister Dschawad Sarif über Möglichkeiten zur Rettung des Abkommens.

Merkel sagte, es gebe weltweit zunehmend die Tendenz, dass sich Akteure nicht mehr an die Regeln halten wollten. “Diesen Tendenzen müssen wir entgegentreten”, sagte sie. In Deutschland sei man sich darüber sehr einig.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below