May 16, 2019 / 6:26 AM / 11 days ago

Irans Außenminister - Zeigen "maximale Zurückhaltung" nach US-Sanktionen

Iranian Foreign Minister Mohammad Javad Zarif meets Japanese Foreign Minister Taro Kono (not in the picture) in Tokyo, Japan, May 16, 2019. REUTERS/Kim Kyung-Hoon

Tokio (Reuters) - Der Iran wirft den USA vor, die Spannungen zwischen beiden Ländern zu schüren.

Trotz des US-Ausstiegs aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran lege sein Land dagegen “maximale Zurückhaltung” an den Tag, sagte Außenminister Mohammad Dschawad Sarif am Donnerstag in Tokio. Er äußerte zugleich scharfe Kritik an den zuletzt ausgeweiteten US-Sanktionen. “Wir halten die Eskalation durch die Vereinigten Staaten für inakzeptabel und fehl am Platze.” Er äußerte sich in Anwesenheit von Journalisten zu Beginn eines Treffens mit seinem japanischen Amtskollegen Taro Kano. Später folgte eine Zusammenkunft mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe. Dieser sagte: “Ich bin besorgt darüber, dass die Situation im Nahen Osten sehr angespannt ist.”

Zuletzt hatten sich die Spannungen zwischen den USA und dem Iran durch Anschläge auf Öltanker und Ölanlagen in der Golf-Region verschärft, hinter denen der Iran oder seine Partner vermutet werden. US-Präsident Donald Trump ließ US-Kriegsschiffe und Bomber in die Region verlegen. Trump hatte im vergangenen Jahr das Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt und neue Sanktionen verhängt, um ein stärkeres Entgegenkommen der Islamischen Republik zu erzwingen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below