June 24, 2019 / 2:58 PM / 5 months ago

Oman - Haben keine Botschaft Trumps an den Iran übermittelt

U.S. President Donald Trump waves to the press as he returns to the White House, in Washington, DC, U.S., June 23, 2019, after a day at the presidential retreat Camp David, Maryland, and afternoon at his Trump National club in Sterling, Virginia. REUTERS/Mike Theiler

Dubai (Reuters) - Oman hat einem Bericht widersprochen, es habe vor einem geplanten und dann abgesagten Militärschlag eine Vorwarnung der USA an den Iran übermittelt.

“Das Sultanat beobachten die gegenwärtigen regionalen Entwicklungen mit Besorgnis und hofft, dass die amerikanische und die iranische Seite sich in Zurückhaltung üben und ungelöste Probleme im Wege des Dialogs zu beseitigen”, twitterte darüber hinaus das Außenministerium des arabischen Staates am Montag.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte unter Berufung auf Regierungskreise in Teheran gemeldet, US-Präsident Donald Trump habe via Oman mitgeteilt, er wolle keinen Krieg, sondern Gespräche über verschiedene Themen. Für eine Antwort habe Trump der Islamischen Republik eine kurze Frist gesetzt. Die USA hatten eigenen Angaben zufolge einen Vergeltungsschlag für den Abschuss einer US-Drohne durch den Iran geplant. Trump hat bereits erklärt, keine Botschaft mittels Oman an den Iran gesendet zu haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below