December 5, 2017 / 5:38 PM / 13 days ago

Iran weist US-Kritik an Raketenprogramm zurück

Berlin (Reuters) - Der Iran hat Vorwürfe der USA zurückgewiesen, wonach sein Raketenprogramm gegen den Geist des Atomabkommens verstößt.

A general view from the Milad telecommunications tower shows the cityscape of northwestern Tehran October 7, 2008. Standing at 435 meters (1,427 ft.) from the base to the tip of the antenna, the building is the fourth tallest tower in the world, according to a media release. REUTERS/Morteza Nikoubazl (IRAN)

Dem sei nicht so, sagte der stellvertretende iranische Außenminister Sejed Mohammad Kasem Sadschadpur am Dienstag in Berlin. Im übrigen seien die Regeln des Vertrages schriftlich fixiert. Der Iran handle stets defensiv.

US-Präsident Donald Trump hat das Atomabkommen mit dem Iran von 2015 als Schande bezeichnet und droht mit dem Ausstieg der USA. Er wirft dem Iran vor, gegen des Geist des Abkommens zu verstoßen und kritisiert unter anderem das Raketenprogramm des Landes, das von dem Vetrag allerdings nicht erfasst wird. Die Vereinten Nationen und Fachleute auch innerhalb der US-Regierung bescheinigen dem Iran dagegen, alle Verpflichtungen der Atomabkommens zu erfüllen. Die übrigen Unterzeichnerstaaten - Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China - betrachten die Vereinbarung als historischen Erfolg und drängen die USA, daran festzuhalten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below