May 15, 2018 / 4:24 PM / 2 months ago

USA verhängen Strafmaßnahmen gegen iranischen Zentralbankchef

Washington (Reuters) - Zum zweiten Mal seit dem Ausstieg aus dem Atomabkommen haben die USA Sanktionen gegen den Iran verhängt.

U.S. President Donald Trump speaks about lowering drug prices from the Rose Garden at the White House in Washington, U.S., May 11, 2018. REUTERS/Leah Millis

Zentralbankchef Waliollah Seif sei ebenso auf die schwarze Liste gesetzt worden, wie die im Irak ansässige Al-Bilad Islamic Bank, teilte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Dienstag mit. Die Betroffenen hätten Millionen Dollar für die iranischen Revolutionsgarden im internationalen Finanzsystem bewegt. Mit den Mitteln sei die libanesische Schiiten-Bewegung Hisbollah unterstützt worden, die von den USA als Terrororganisation eingestuft wird. Ebenfalls auf die Liste setzte das Ministerium den Vizedirektor der internationalen Abteilung der Zentralbank und den Verwaltungsratschef der Al-Bilad Islamic Bank.

US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche den Rückzug seines Landes aus dem Atomabkommen mit dem Iran bekanntgegeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below