April 29, 2008 / 5:12 AM / 11 years ago

Mehrheit der Iren versteht EU-Reformvertrag nicht

Dublin (Reuters) - Wenige Wochen vor der Volksabstimmung in Irland über den EU-Reformvertrag fühlen sich einer Umfrage zufolge die meisten Bürger nicht über den Text informiert.

62 Prozent der Befragten gaben an, sie verstünden den Vertrag überhaupt nicht, wie die unabhängige Referendumskommission am Montag auf der Basis einer Befragung von 500 Iren mitteilte. Nur fünf Prozent wüssten gut oder sehr gut über das Reformwerk Bescheid, berichtete die Kommission, die die Bürger über den Vertrag informieren und zur Teilnahme an dem Referendum am 12. Juni ermutigen soll.

Irland will den Vertrag, der nach jahrelangem Tauziehen zwischen den Regierungen die gescheiterte EU-Verfassung ersetzen soll, als einziges Land der Union direkt seinen Bürgern zur Abstimmung vorlegen. Einer am Wochenende von der Zeitung “Sunday Business Post” veröffentlichten Umfrage zufolge ist der Anteil der Vertragsbefürworter seit Februar von 43 auf 35 Prozent gesunken. Das Nein-Lager legte dagegen von 24 auf 31 Prozent zu. 34 Prozent (zuvor 33) gaben an, sich noch nicht entschieden zu haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below