December 19, 2017 / 3:50 PM / a month ago

Ryanair zu Gesprächen mit Flugbegleiter-Vertretern bereit

Frankfurt/Berlin (Reuters) - Nach den Verhandlungszusagen an Piloten will der irische Billigflieger Ryanair auch mit Gewerkschaften der Flugbegleiter Gespräche aufnehmen.

Nach den für diese Woche geplanten Zusammenkünften mit Pilotenvertretern aus Irland, Portugal und Deutschland werde es im neuen Jahr “zu gegebener Zeit” auch mit Gewerkschaften des Kabinenpersonals Treffen geben, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Ryanair stellte das klar in Reaktion auf den Vorwurf der deutschen Flugbegleitergewerkschaft UFO, die Airline habe Gespräche mit ihnen weiterhin verweigert.

UFO hatte Ryanair bereits Ende Oktober zu Tarifverhandlungen aufgefordert, “um sie zu einem fairen Wettbewerber zu machen, der zumindest Mindeststandards und grundlegende Arbeitnehmerrechte einhält”. Die Vertretung des Kabinenpersonals erklärte nun, mit den entsprechenden Gewerkschaften in Irland, Italien, Portugal und Spanien zusammenzuarbeiten. Bei anhaltender Blockade durch Ryanair “stehen die nächsten Arbeitskampfankündigungen an”, kündigte UFO-Tarifsprecher Nicoley Baublies an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below