September 20, 2012 / 11:19 AM / in 7 years

Proteste vor französischer Botschaft im Iran wegen Karikaturen

Dubai (Reuters) - In der iranischen Hauptstadt Teheran sind am Donnerstag Studenten vor die französische Botschaft gezogen, um gegen die jüngst veröffentlichten Mohammed-Karikaturen zu protestieren.

In Sprechchören wünschten die Demonstranten Frankreich und Amerika den Tod, wie die iranische Nachrichtenagentur Fars meldete. Auf Plakaten forderten die etwa 100 Studenten die französische Bevölkerung zudem auf, von ihrer Regierung mehr Respekt gegenüber anderen Religionen einzufordern. Die Proteste wurden von Sicherheitskräften überwacht.

Ein Pariser Satiremagazin hatte am Mittwoch Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht. Die französische Regierung kritisierte den Herausgeber für den Schritt und ordnete für Freitag als Vorsichtsmaßnahme die vorübergehende Schließung von Botschaften, Konsulaten, Schulen und Kulturzentren in 20 Ländern an. Bereits in der vergangenen Woche hatte ein in den USA produzierter Schmähfilm über Mohammed Massenprotesten in der islamischen Welt geführt. Dabei kamen mehrere Menschen ums Leben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below