for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Erster Direktflug von Israel in die Emirate

The El Al's plane which will carry Israeli and U.S. delegations is seen before the departure to Abu Dhabi, at Ben Gurion Airport, near Tel Aviv, Israel August 31, 2020. Heidi Levine/Pool via REUTERS

Tel Aviv (Reuters) - Nach der vereinbarten Normalisierung ihrer Beziehungen ist erstmals ein kommerzielles Flugzeug von Israel in die Vereinigten Arabischen Emirate geflogen.

Die Maschine startete am Montag in Tel Aviv, überflog saudiarabisches Territorium und landete am frühen Nachmittag in Abu Dhabi. An Bord der Maschine befanden sich ranghohe Berater von US-Präsident Donald Trump und des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. “Wir sind alle Kinder Gottes”, sagte Jared Kushner, Trumps Berater und Schwiegersohn, vor dem Abflug. “Die Zukunft darf nicht von der Vergangenheit vorherbestimmt sein”, fügte er mit Blick auf den Nahost-Friedensprozess hinzu.

Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten sich am 13. August unter Vermittlung von Trump darauf geeinigt, ihre Beziehungen zu normalisieren und diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Israel hat dafür zunächst auf die angekündigte Annexion von Teilen des besetzten Westjordanlandes verzichtet. Angestrebt wird ein Friedensvertrag, den Israel unter den arabischen Staaten nur mit Ägypten und Jordanien geschlossen hat. Die Vereinbarung hat Hoffnungen aufkeimen lassen, dass in den Nahost-Friedensprozess Bewegung kommt. Der Schritt könnte die Machtverhältnisse im Nahen Osten verschieben und die Aufmerksamkeit verstärkt weg vom Palästinenser-Konflikt auf die Rolle des Iran in der Region lenken.

Israelische Regierungsvertreter äußerten die Hoffnung, dass während des zweitägigen Aufenthalts in Abu Dhabi ein Termin für eine Zeremonie in Washington vereinbart werden könne, bei der Netanjahu und VAE-Kronprinz Scheich Mohammed Bin Sajed die Verträge unterzeichnen könnten. Bei den Gesprächen in Abu Dhabi soll es zudem um die bilateralen Beziehungen in den Gebieten Wirtschaft, Wissenschaft, Handel und Kultur gehen.

Stunden vor der Landung des Flugzeugs wurden bei zwei Explosionen in Abu Dhabi und in Dubai drei Menschen getötet und mehrere andere verletzt, wie die Polizei mitteilte und lokale Medien berichteten. In der Hauptstadt Abu Dhabi starben zwei Menschen bei einer Explosion in Restaurants. In einem Restaurant in Dubai explodierte ein Gasgefäß, dabei starb nach Medienberichten ein Mensch. Eine Verbindung zu dem historischen Flug wurde aber nicht hergestellt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up