November 13, 2018 / 7:26 AM / a month ago

UN-Generalsekretär ruft im Gaza-Konflikt zu äußerster Zurückhaltung auf

UN Secretary-General Antonio Guterres delivers a speech during the opening session of the Internet Governance Forum (IGF) at the UNESCO headquarters in Paris, France November 12, 2018. Ludovic Marin/Pool via REUTERS

New York (Reuters) - Nach der Zuspitzung der Lage im Gaza-Streifen haben die Vereinten Nationen zur Besonnenheit gemahnt.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres rief am Montag in New York nach Angaben eines Sprechers alle Beteiligten zu äußerster Zurückhaltung auf.

Militante Palästinenser hatten zuvor die heftigsten Angriffe auf Israel seit 2014 verübt und zahlreiche Raketen auf israelisches Gebiet geschossen. Dabei wurden ein Bus zerstört und ein Soldat verletzt. Bei Vergeltungsangriffen der israelischen Luftwaffe wurden nach palästinensischen Angaben drei Palästinenser getötet.

Der gegenseitige Beschuss folgte auf einen Einsatz israelischer Soldaten im Gaza-Streifen am Sonntag, bei dem bereits sechs Palästinenser getötet worden waren. Bei Angriffen der Palästinenser wurde dem Militär zufolge ein Oberstleutnant getötet. Die neue Welle der Gewalt stellt Bemühungen Ägyptens, Katars und den UN infrage, einen Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas zu vermitteln.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below