May 29, 2018 / 5:24 AM / in a month

Islamisten im Gazastreifen erklären sich zu Feuerpause bereit

Grenze zwischen Gazastreifen und Israel (Reuters) - Eine radikalislamische Palästinenser-Gruppe hat sich nach der Eskalation der Kämpfe mit Israel zu einer Waffenruhe bereiterklärt.

Black smoke is seen near the Israel-Gaza border, east of Gaza city May 29, 2018. REUTERS/Suhaib Salem

Die palästinensischen Fraktionen würden sich an die Feuerpause halten, solange auch Israel dies tue, sagte Daud Schebab, ein Sprecher der proiranischen militanten Gruppe Islamischer Dschihad. Ein israelischer Regierungsvertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte, wies dies allerdings zurück. Berichte über eine Feuerpause seien nicht zutreffend, sagte er.

Nach Angaben des israelischen Militärs hatten die Extremisten bis 20.00 Uhr Ortszeit 70 Raketen und Mörserbomben auf Israel abgefeuert. Israel habe im Gegenzug 55 Ziele im Gazastreifen angegriffen. Drei israelische Soldaten seien verletzt worden. Berichte über Opfer unter den Palästinensern lagen zunächst nicht vor. Für die Angriffe auf Israel übernahm neben dem Islamischen Dschihad der bewaffnete Flügel der radikalislamischen Hamas die Verantwortung. Es handle sich um eine Reaktion auf die israelische Aggression und Verbrechen gegen das palästinensische Volk: “Bombardement um Bombardement, Blut um Blut.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below