September 26, 2019 / 5:23 AM / 21 days ago

Israels Präsident beauftragt Netanjahu mit Regierungsbildung

Israeli President Reuven Rivlin and Prime Minister Benjamin Netanyahu arrive to a nomination ceremony at the President's residency in Jerusalem September 25, 2019. Picture taken September 25, 2019. REUTERS/Ronen Zvulun TPX IMAGES OF THE DAY

Jerusalem (Reuters) - Nach der Parlamentswahl in Israel soll Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine neue Regierung bilden.

Präsident Reuven Rivlin erteilte dem Chef des rechtskonservativen Likud dazu am Mittwoch den Auftrag. Gespräche über eine gemeinsame Regierung mit Netanjahus gemäßigteren und zugleich stärksten Rivalen Benny Gantz waren zuvor gescheitert.

Wie die Regierung aussehen soll, ist unklar. Einem Bündnis rechter und religiöser Parteien unter Führung des Likud fehlen sechs Sitze für eine Mehrheit in der 120-köpfigen Knesset. Netanjahu hat 28 Tage Zeit für die Regierungsbildung, wobei eine 14-tägige Verlängerung notfalls möglich ist.

Die Wahl vor einer Woche hatte ein Patt zwischen Netanjahus Likud und dem Bündnis Blau-Weiß von Ex-Militärchef Gantz ergeben. Jüngsten Auszählungen zufolge kommen die Parteien um den Likud im Parlament auf 55 Sitze. Blau-Weiß erreicht mit seinen Unterstützern 54 Mandate.

Die Wahl war nötig geworden, weil auch die Abstimmung im April keine klaren Machtverhältnisse ergeben hatte. Damals weigerte sich Ex-Verteidigungsminister Avigdor Lieberman, mit seiner nationalistischen Partei Israel Beitenu einer von Netanjahu angestrebten rechts-religiösen Koalition beizutreten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below