March 3, 2020 / 6:01 PM / a month ago

Nach Auszählung fast aller Stimmen noch keine Regierungsmehrheit für Netanjahu

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu gestures after speaking to supporters following the announcement of exit polls in Israel's election at his Likud party headquarters in Tel Aviv, Israel March 3, 2020. REUTERS/Amir Cohen

Jerusalem (Reuters) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Parlamentswahl vom Montag gewonnen, aber nach Auszählung fast aller Stimmen knapp eine Regierungsmehrheit verfehlt.

Am Dienstagabend fehlten Netanjahu und seinen Partnern zwei Parlamentssitze, um ohne Hilfe anderer regieren zu können. Zu diesem Zeitpunkt waren 90 Prozent der Wahlzettel ausgewertet worden. Demnach kam der konservative Likud-Block von Netanjahu mit seinen Partnern auf 59 Sitze. Herausforderer Benny Gantz von der Partei Blau und Weiß erklärte, das Wahlergebnisse könne in eine erneute politische Sackgasse führen.

Netanjahu hatte es nach zwei Wahlen im vergangenen Jahr nicht geschafft, eine Regierungskoalition zu schmieden. Auch Gantz, dessen Partei der politischen Mitte zugeordnet wird, gelang dies nicht. Das endgültige Wahlergebnis wird noch am Dienstag erwartet. In Umfragen vor der Wahl hatten der Likud und Gantz’ Partei Blau und Weiß lange Zeit praktisch gleichauf gelegen. Im Endspurt des Wahlkampfs ging Likud dann leicht in Führung.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below