October 30, 2018 / 9:56 AM / 18 days ago

Lufthansa zu "kommerzieller" Partnerschaft bei Alitalia bereit

FILE PHOTO: An Alitalia airplane is seen before take off from the Leonardo da Vinci-Fiumicino Airport in Rome, Italy, June 21, 2018. REUTERS/Stefano Rellandini/File Photo

Frankfurt (Reuters) - Die Lufthansa kann sich Vorstandschef Carsten Spohr zufolge eine Zusammenarbeit mit der insolventen Fluggesellschaft Alitalia vorstellen.

“Eine Investition mit dem italienischen Staat kommt für uns nicht infrage. Eine Partnerschaft kommerzieller Natur können wir uns vorstellen”, sagte Spohr am Dienstag in einer Telefonkonferenz. “Das ist eines der Themen der kommenden Monate.” Eine Bieterrunde für Alitalia läuft noch bis Mittwoch. Einem Insider zufolge will der staatliche Bahnkonzern Ferrovie dello Stato (FS) ein Gebot abgeben, sucht aber einen industriellen Partner. Zum möglichen Gebot von FS äußerte sich Spohr nicht.

Der Lufthansa-Chef erwartet so wie andere große Airlines, dass der steigende Treibstoffpreis zu weiteren Insolvenzen kleiner Gesellschaften führen und die Branchenkonsolidierung antreiben wird. “Die Starken werden stärker, die Schwachen werden schwächer”, sagte Spohr. Zur Zukunft des Billigfliegers Norwegian Air Shuttle, schon lange als Übernahmekandidat gehandelt, wollte er nicht konkret Stellung nehmen. Er bekräftigte lediglich der Dax-Konzern stehe mit anderen Airlines in Kontakt und wolle eine aktive Rolle bei der Konsolidierung spielen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below